Tätigkeitsschwerpunkte

Arbeitsrecht

Neben der Beratung und Betreuung von Betriebsräten, Mitarbeitervertretungen und Personalräten bietet meine Kanzlei eine weitumfassende individuelle Beratung und Betreuung sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer vom Beginn der arbeitsrechtlichen Beziehung, dem Arbeitsvertrag und dessen Ausgestaltung als Vollzeit-, Teilzeit-, unbefristetes oder befristetes Arbeitsverhältnis, über die rechtliche Überprüfung und Behandlung bestehender Vertragsverhältnisse (Abmahnungen, Gratifikationen), bis hin zur Beendigung von Arbeitsverhältnissen (fristlose außerordentliche oder fristgebundene ordentliche Kündigung, Kündigungsschutz), stets unter besonderer Beachtung von betriebsverfassungsrechtlicher und tarifrechtlicher Vorgaben.

Kirchliches Arbeitsrecht

Als ständiger juristischer Berater in der Arbeits- und Dientsrechtlichen Kommission der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen besitze ich besonders vertiefte und umfassende Kenntnisse im kirchlichen Arbeitsrecht.

Meine Kanzlei berät und vertritt Ihre Rechte in folgenden Bereichen:

  •    Selbstbestimmungsrecht der Kirchen
  •    Besondere Loyalitätspflichten
  •    Mitarbeitervertretungsordnung
  •    Mitbestimmungsrecht
  •    Mitarbeitervertretungsgesetz
  •    Eingruppierung
  •    Kündigung
  •    Arbeitsbedingungen
  •    Kirchliches Datenschutzrecht
  •    Dritter Weg
  •    Dienstgemeinschaft
     

Sozialrecht

Auf dem äußerst weit reichenden Feld des Sozialrechts steht meine Kanzlei Ihnen insbesondere bei der Überprüfung Ihrer Bescheide und zur Durchsetzung und Sicherung Ihrer Ansprüche außergerichtlich, z.B. im Widerspruchsverfahren bei Behörden, sowie im Gerichtsverfahren zur Seite.

Ich berate und vertreten Sie exemplarisch in folgenden Bereichen:

  • Ausbildungs- und Arbeitsförderung
  • Sozialversicherung (Krankenversicherung, Rentenversicherung, Agentur für Arbeit, Sozialamt etc.) zwecks Durchsetzung Ihres Sozialleistungsanspruches (Krankenbehandlung oder Geldleistungen wie die Grundsicherung, Bürgergeld oder eine Rente wegen Alters oder wegen Erwerbsminderung) 
  • Familienlastenausgleich (Leistungen für Familien, die den zusätzlichen Aufwand ausgleichen sollen, der für Unterhalt und Ausbildung eines Kindes entsteht, beispielsweise durch Kindergeld oder Kinderfreibeträge)
  • Kindergeld
  • Wohngeld
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Sozialhilfe

 

Mietrecht

 

Meine Kanzlei berät Vermieter, Mieter und Hausverwaltungen bei der Ausgestaltung, dem Abschluss und bei der Beendigung von Gewerbe- und Wohnraummietverträgen.

Dabei bilden neben der außergerichtlichen und gerichtlichen Durchsetzung mietvertraglicher Ansprüche für Vermieter und Mieter, die Prüfung und die Gestaltung von Gewerbe- und Wohnraummietverträgen sowie von Pachtverträgen einen Tätigkeitsschwerpunkt. 

  • Ihr Mietverhältnis ist gekündigt worden, was nun? Sind die Fristen eingehalten?
  • Greift die sog. Sozialklausel?
  • Ein Übernahme-, Übergabeprotokoll wird verweigert, welche Rechte bestehen? 
  • Welche Folgen hat eine fehlerhafte Nebenkostenabrechnung? 
  • Sind Mieterhöhungen rechtens? 
  • Haben Sie das Recht auf Mietminderung? 
  • Haben Sie Schönheitsreparaturen durchzuführen? Wie sieht es aus mit der Abgeltungsklausel bei Auszug? 

 

Verkehrsrecht

Meine Kanzlei unterstützt Sie in der Verteidigung gegen einen gegen Sie ergangenen Bußgeldbescheid oder gegen die Erhebung eines Verwarnungsgeldes. Ebenso vertrete ich Ihre Rechte im Rahmen des Verkehrsstrafrechts gerade im Zusammenhang mit der Entziehung der Fahrerlaubnis oder einem drohenden Fahrverbot.

Bei Verkehrsunfällen ist es unerlässlich, sich anwaltlicher Hilfe zu bedienen, zumal die Kosten der Anwaltsbeauftragung – bei feststehender Schuld des Unfallgegeners - Teil des von der gegnerischen Versicherung zu übernehmenden Schadens ist. Sie sollten auf keinen Fall die Regulierung dem Schadensmanagement der Versicherungen überlassen. Dies wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit letztendlich zu Ihren Lasten gehen.

  • Was sollten Sie tun, wenn Sie einen Anhörungsbogen, einen Bußgeldbescheid oder ein Verwarnungsgeld erhalten haben?
  • Ihnen wird eine Geschwindigkeitsüberschreitung / Geschwindigkeitsübertretung oder ein Rotlichtverstoß vorgeworfen, was nun?
  • Es droht ein Fahrverbot oder gar eine Entziehung der Fahrerlaubnis - welche Verteidigung ist nun angeraten?
  • Sie sind an einem Verkehrsunfall beteiligt - anwaltliche Hilfe ist unerlässlich! Was ist dringend zu beachten?
  • Sie haben als Geschädigter einen Anspruch auf Ersatz des Fahrzeugschadens. Welche anderen Schadenspositionen können noch ersetzt werden?
  • Wie sieht es aus mit Wertminderung, Nutzungsausfall, Mietwagenkosten, Sachverständigenkosten, Abschleppkosten, An- und Abmeldekosten, Standkosten, Entsorgungskosten, Rückstufungsschaden, Kostenpauschale für Auslagen, Finanzierungskosten, Belohnungen für Unfallzeugen, Rechtsanwaltskosten, Kinderbetreuungskosten (Babysitter), Kleidungsschäden und Transportschäden?   
  • Haben Sie als Geschädigter oder Drittgeschädigter einen Anspruch auf Ersatz des sog. Personenschadens?
  • Wie sieht es in diesem Zusammenhang aus mit dem Mehrbedarf, Heilbehandlungskosten, Erwerbsschaden, Schmerzensgeld, entgangenem Unterhalt, Bestattungskosten und Haushaltsführungsschaden?
  • Können Sie einen eignen Sachverständigen beauftragen?

Brauchen Sie Rechtsberatung?

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.